"Einen Menschen zu seinen subjektiven Farben führen heißt,  ihn zu sich selbst zu führen." (Johannes Itten)

GRUNDLAGE FARBANALYSE


Jeder Mensch besitzt eine einzigartige Pigmentierung

der HAUT, der HAARE und der AUGEN.

Diese individuelle Pigmentierung dient als Grundlage der Farbanalyse.


FARBTYPEN


Der Ton unter der Hautoberfläche verrät,

ob jemand ein KÜHLER oder WARMER Typ ist.

Die Intensität (leuchtend oder gedämpft) bestimmt den FARBTYP (FRÜHLING, SOMMER, HERBST, WINTER).


VORTEILHAFTE FARBEN


glätten das Hautbild, lassen Hautunreinheiten und Falten zurücktreten; machen einen klaren und wachen Blick;

lassen Zähne weißer erscheinen; machen das Auftreten jünger und frischer; 

ermöglichen eine sichtbare Harmonie zwischen Farbe und Gesicht - das Gesicht strahlt und rückt in den Vordergrund!


UNVORTEILHAFTE FARBEN


machen das Hautbild blasser, lassen Hautunreinheiten und Falten hervortreten; machen einen müden Blick und betonen Augenringe;

lassen Zähne gelblicher erscheinen; machen das Auftreten älter;

bewirken eine Disharmonie zwischen Farbe und Gesicht - das Gesicht wirkt erschöpft und rückt in den Hintergrund!